Samstag, 29. Dezember 2012

Best of DIY 2012

Frau Kännchen lädt uns ein, unsere Best of DIY zu zeigen und in ihrem Blog zu verlinken. Puh, gar nicht so einfach, weil ich doch eine ganze Menge DIY hatte. Man kann also behaupten, ich war nicht unkreativ. Hier also ein paar Highlights:

Ich schau mir mal an, was andere so gemacht haben...

 

Freitag, 28. Dezember 2012

Ohnezahn Drache


Aus gegebenem Anlass möchte ich heute nochmal was zu dem Drachen schreiben. Siehe auch hier .
Offenbar hat die Firma Dreamworks noch immer keinen hübscheren Merchandise-Ohnezahn auf den Markt gebracht.
Schade.
Na ja, vielleicht 2013, dann soll Drachenzähmen leicht gemacht 2 in die Kinos kommen...
Durch die Google Bildersuche landen immer mal wieder Ohnezahn-Suchende auf meinem Blog und fragen, ob ich nicht so einen Drachen nähen und verkaufen kann.
Nein, das kann ich leider nicht.
Es tut mir leid, aber dieser Drache ist ziemlich zeitaufwändig und näht sich nicht so zwischendurch. Außerdem habe ich kein Gewerbe angemeldet und kann/ darf auch nichts verkaufen, was eigens für den Verkauf hergestellt wird. Und zuletzt würde ich auch Urheberrechte verletzen und das könnte ziemlich teuer werden.
Gerne würde ich jedem Kind, daß sich einen Ohnezahn wünscht, einen nähen, ehrlich!
AAAber: oben in der Menuleiste findet ihr den Reiter
"Ohnezahn Schnittmuster und Anleitung"
 

Es ist zu schaffen, wenn man sich die Zeit dafür nimmt.



Herzliche Grüße,

Edit: in der Vorweihnachtszeit hatte ich regen Mailkontakt mit Sandra und Steffi, weil die beiden ein paar Probleme mit der Anleitung hatten. Das bestätigt meinen Plan, mal eine Foto-Anleitung zu machen. Egal, nun sind sie fertig und ich darf sie euch zeigen. Sind die nicht toll geworden?

Einmal der von Sandra:

Und der von Steffi:
Herzlichen Glückwunsch, ihr Beiden !
Wie man sieht, ist es zu schaffen. Eine der Beiden ist im Übrigen blutiger Nähanfänger. Kaum zu glauben, oder? Demnächst heißt es hier also:
Ohnezähne für ALLE !!!


Sonntag, 23. Dezember 2012

Mein heimliches Weihnachtskleid-Sew-along

Während der letzten Wochen habe ich immer gerne bei Katharina im Blog vorbeigeschaut, sie hat das diesjährige Weihnachtskleid-Sew-along organisiert.

Wegen der langen To-do Liste vor Weihnachten habe ich aber gedacht: schaffste nicht.

Doch letzte Woche war plötzlich ganz viel Luft nach oben ( so früh war ich noch nie fertig) und deshalb habe mir dann doch ein Kleid genäht.

Der Schnitt ist mein Lieblingsblusenschnitt ( ein Unikat und unverkäuflich), den ich zu einem Kleid verlängert habe. Stoff lag schon ewig hier (Stoff und Stil), einzig den Futtertaft für den Rock musste ich noch eben besorgen.

Los ging's am Sonntag

Stoff raussuchen und Schnitt bereitlegen. Reicht das für ein Kleid?

Aber ja doch.

Beim nähen vergesse ich leider immer, Fotos zu machen. Grmpf.

Anyway, gestern musste nur noch gesäumt werden. Damit das Kleid auch im Alltag mal raus darf, habe ich mich für Lila als Abschluß entschieden.

 

Jedenfalls kann ich heute mein Kleid bei Catherine im Me Made Blog zeigen. Die Regeln sind da zum Glück so ausgelegt, daß man nicht zwingend am Sew Along teilgenommen haben muss, um heute mitzumachen. Obwohl. Mitgemacht habe ich schon, nur leider nicht darüber gebloggt.



Ich bin schon ganz gespannt, wie die anderen Kleider aussehen...


Frohe Weihnachten

wünscht euch


 

Montag, 17. Dezember 2012

Nähbloggerwichteln 2012

Soooo, heute darf ich endlich verraten, wer mein Wichteltauschpartner war und was ich Tolles bekommen habe. Ich bin noch ganz aus dem Häuschen deswegen.

Es ist nämlich die herzallerliebste Christine gewesen, die für mich gezogen wurde. Ihr kennt doch bestimmt ihren tollen Blog Aennie ?

Falls nicht, solltet ihr mal rasch rüberklicken, die Christine ist nämlich die ungeschlagene Applikationsqueen.

Sie hat mir nicht nur meinen absoluten Lieblingsstoff geschickt, nein, mir wurde auch mein Herzenswunsch erfüllt: die Appli-Vorlage vom kleinen Prinzen.

Hier war auch direkt der Jüngste vom Kleinvolk ganz begeistert, als ich das Päckchen auspackte.

Zudem gab es noch eine Applikationsanleitung ( die brauch ich sicher), einen supertollen Ringeljersey, Piratenwebband und ganz für mich alleine Badekugeln zum Chillen in der Wanne nach anstrengen Näharbeiten.

Oh, und Süßigkeiten! Das Ganze war einzeln liebevoll in Geschenkpapier verpackt, zum Glück habe ich in der Aufregung noch schnell ein Foto davon gemacht, bevor ich es aufgemacht habe.


Danke, liebe Christine, das war ein Gefühl wie Heiligabend, nur ohne Baum.


Was werde ich daraus machen?

Das Kleinvolk braucht Hoodies, am Besten aus Cool Stuff. Das Grün ist in echt noch viel schöner als auf den Bildern im Netz. Möglicherweise kombiniere ich das mit dem Ringeljersey, wäre ein toller Kontrast.

Und natürlich wird ein Shirt für den Kleinsten genäht mit dem kleinen Prinzen. Darauf freue ich mich schon.

Vor Weihnachten wird das aber nichts mehr, ich habe zuviel Arbeit momentan und die ToDo-Liste ist auch noch ziemlich lang...

Ganz lieben Dank auch an Sonja von MyMucki und Maria von Villa Stoff, die sich diese tolle Aktion ausgedacht und organisiert haben. Gerne mache ich nächstes Jahr wieder mit.

Ich geh mich jetzt noch ne Runde freuen,

Wer schauen will, wer noch mitgemacht hat - hier geht's lang...

Es grüßt euch


 

 

 

Donnerstag, 13. Dezember 2012

DIY-Postkarten

Schreibt und bekommt ihr auch so gerne handgeschriebene Post?

Im Zeitalter der Emails, SMS, Facebook, Twitter, Instagram usw. meint man ja, daß handgeschriebenes zu altmodisch ist.

Sicher, irgendwann muss man sich entscheiden: aufheben oder wegwerfen?

Ich bin da eher der Aufheber. Ist schön, wenn man eine Karte von Oma liest in ihrer altdeutschen Handschrift, obwohl die Oma schon einige Jahre nicht mehr da ist. Oder einen Brief von der besten Freundin, die ihre Gedanken über Jungs zu Papier gebracht hat.

Wo war ich? Ach so, handgeschriebenes.

Wenigstens zu Weihnachten könnte man doch mal wieder klassisch was per Post versenden.

Gekaufte Karten sind auch toll (nicht alle), aber selbstgebastelte finde ich noch besser.

Geht auch flott. Ihr braucht: bunte Knöpfe, Blanko-Postkarten, schwarzen Stift, Heißkleber, 5 Minuten Zeit.


Quelle der Inspiration war übrigens Pinterest. Schaut doch mal rein, bei mir im DIY-Board findet man noch andere tolle Sachen.

Habt einen schönen Vize-Freitag,

 

 

Mittwoch, 12. Dezember 2012

12 von 12 Dezember

12.12.12! Was für ein tolles Datum.


Ein letztes Mal in diesem Jahr lädt uns Frau Kännchen ein, 12 Bilder von unserem 12. zu machen und sie dann abends bei ihr im Blog zu verlinken.

1.

Der Blick aus dem Fenster sagt mir: Schneeschippen ist auch ne Art Sport.

 

 

2.

Bloggerwichtelpäckchen vorbereitet

 

 

3.

Mich zum Haus meiner Freundin hochgekämpft



4.

In ihrer witzig eingerichteten Küche einen leckeren Kaffee geschlürft


 

5.

Anschließend musste ich mein Auto ausgraben, weil ich mich festgefahren hatte. Ab da diese Stiefel anstatt Auto genommen.

 

 

6.

Kinder eingesammelt

 

 

7.

Teig vorbereitet. Die sind immer sooo schnell alle

 

 

8.

Hausaufgaben betreut



9.

Kleine helfende Hände beim Backen gehabt

 

 

10.

Fertich! Yummy!


11.

Wieder Schnee schippen



12.

Später werde ich mich noch um das Küchenchaos kümmern...


So. Das waren meine letzten 12 von 12 in diesem Jahr.

Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Vielen Dank, Caro für die Idee und die Arbeit, die dahinter steckt.

Liebe Grüße,


 

Freitag, 7. Dezember 2012

Was für eine Woche!

Thank God it's Friday.

Traditionell stellt sich bei mir alljährlich im Dezember anstelle von Besinnlichkeit der Vorweihnachtsstress ein. Zugegeben, das Meiste davon ist hausgemacht.

Ich hätte ja anstatt zu Backen, einfach auf was Selbstgekauftes zurückgreifen können. Oder Geschenke im Internet bestellen, anstatt unseren kleinstädtischen Einzelhandel zu unterstützen.

Oder mal in diesem Jahr keine selbstgenähten Sachen verschenken...

Deshalb höre ich jetzt auch auf mit Jammern auf hohem Niveau und freue mich einfach auf ein ruhiges Wochenende mit meiner Familie.

Macht's euch schön,

eure


 

Samstag, 1. Dezember 2012

Wildspitz, die 2.

Gestern Abend noch schnell gemacht. Diesmal aus weicherem Kunstleder und innen Chirp Ornaments von hier. Da gibt es auch die süßen kleinen Schnappverschlüsse. Jetzt bin ich zufrieden. Obwohl, die Geldbörse lässt sich wirklich flott nähen, vielleicht mache ich noch welche zum verschenken.




 

Freitag, 30. November 2012

Dies dürfte uns alle betreffen! Read me.

Liebe Leser(innen),

heute schreibe ich mal nicht über das Übliche, sondern möchte euch Olivers Post zum lesen und empört aufschreien weiter empfehlen.

*klick*

Ich weiß nicht, wie viele von euch das schon wissen oder wer vielleicht einen Vorschlag hat, wie man seine Leser bzw. Blogs, die man regelmäßig liest, weiterhin verfolgen kann, ohne 43 Lesezeichen zu setzen und die dann alle durchzuklicken.

Mich würde interessieren, wer von euch beispielsweise Bloglovin nutzt und wie ihr damit klar kommt, oder ob ihr eure Leser über Facebook auf dem Laufenden halten werdet oder oder oder...

Ratlose Grüße,



 

Mittwoch, 28. November 2012

Easy-peasy DIY- Adventskalender

Ich hab's geschafft, in diesem Jahr mal wieder selber Hand anzulegen an die Adventskalendersache. Wenn man bereits Anfang November bei jedem lästigen Einkauf einige Kleinigkeiten in den Einkaufskorb wirft, und rechtzeitig coole Aufkleber bestellt sowie Papiertüten, ja, dann kann es was werden mit der Überraschung für die Lieben.

Gestern Abend dann klammheimlich die Tüten befüllt und beklebt und in meine alten Weinkisten gestellt. Noch etwas Deko dran- fertich.

Die Tüten gab es bei A***on und die tollen Aufkleber gibt es bei Eine der Guten. Überhaupt gibt es da sehr schöne Sachen zum Verschenken sowie Postkarten, Kalender und und und. Der Versand war blitzartig, also, wer noch einen schönen Adventskalender basteln möchte, könnte es noch rechtzeitig schaffen...




Voradventliche Grüße,


 

Montag, 26. November 2012

Geldtasche Wildspitz

Seit ich bei Sonja im Blog diese tolle Geldtasche gesehen habe, die es zudem noch als Gratis-Download bei Farbenmix gibt, war klar: versuchste auch!

Das erste Teil, was ich probeweise genäht habe, wanderte direkt in die Tonne.

Dieses Fiasko habe ich zum Glück nicht fotografisch festgehalten.

Beim zweiten wusste ich immerhin, was ich falsch gemacht habe( z.B. nicht richtig gelesen, zu dickes Vlies genommen etc.) und so kann ich heute mein Probemodell der Wildspitz-Geldbörse präsentieren. Tatsächlich dauert es auch nur 2 Stunden ( wenn man nicht, so wie ich, die Anleitung missversteht und jeden Schritt wieder auftrennen muss *hüst*).

Ich werde sie mir auf jeden Fall noch einmal nähen, dann aber nicht aus diesem schrecklichen Kunstleder, das ist nämlich m.E. nach zu dick dafür. Gibt es bestimmt auch in dünner, aber es muss ja kein Kunstleder sein.

Ich möchte mich ganz herzlich bei ihr bedanken für die bildreiche Anleitung, die hat sicher viel Arbeit gemacht. Das Ganze dann auch noch umsonst ins Netz zu stellen - sehr großzügig.







Einen schönen Start in die neue Woche

wünscht

 

Freitag, 23. November 2012

Frage Foto Freitag

Steffi von Ohhh...mhhh stellt uns Donnerstags via Facebook 5 Fragen, die wir Freitags per Foto beantworten. Los geht's:

1.) Und jetzt?

Liebesbinchen gibt's jetzt auch beim Gesichtsbuch


2.) Erkenntnis der Woche?

 

3.) Gefreut wie Bolle?

 

4.) Schief gegangen?

Blasenfreies Bekleben von Schrankinnenwänden unmöglich


5.) Ohne geht der Tag nicht los?

Und Kaffee natürlich

 

Mehr Antworten findet ihr wie immer hier.

Macht's euch schön,

eure