Dienstag, 31. Dezember 2013

Das war 2013

Liebe Leser(innen),

hoffentlich hattet ihr ein paar erholsame Weihnachtstage im Kreise von lieben Menschen.

Weil ich es in diesem Jahr an Weihnachten ruhiger angehen lassen wollte, gab es hier an dieser Stelle auch wenig zu lesen.

Doch ich möchte noch schnell einen kleinen Jahresrückblick in Bildern abliefern und euch alles Gute für das neue Jahr wünschen.

Macht's euch schön,

Euer Liebesbinchen!

 

Sonntag, 29. Dezember 2013

Eure genähten Ohnezahn Drachen

Ich freue mich wirklich über jede Email, Kommentare über Facebook, Instagram und natürlich hier im Blog. Für eure Bilder werde ich hier noch eine Extra Gallerie einrichten. Erstmal erfreue ich mich an diesem kleinen Video.



 

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Neues aus der Rubrik: Nicht nachmachen!

Ich hätte gar nicht erst damit anfangen sollen. Ich sollte lieber Sachen machen, von denen ich auch etwas verstehe.

Aber nein, ich musste es ja unbedingt versuchen. Und soviel sei gesagt: es blieb nicht bei einem Versuch.

Aber von vorn. Eigentlich nähe ich so einen Ohnezahn mittlerweile im Schlaf.(haha) Und weil ich immer mal gerne auf Deviant Art herumstöbere und mir die tollen Drachen von den Amis anschaue und dabei dann auf den, wie ich finde, sehr gelungenen Ohnezahn stieß, mir daraufhin sämtliche Posts des jungen Mannes zu Gemüte führte, beschloss ich ganz otimistisch: kannste auch. Also, solche Augen machen.

Bildquelle: Deviant Art
 

Also im Internet nach Epoxidharz gegoogelt, bei Eb** gefunden und bestellt. Dann meinen Chef überredet, mir etwas von seinem teuren Abform-Silikon zu veräußern und Fimo gekauft.

Die Versandzeit für das Harz habe ich überbrückt, indem ich einen neuen Ohnezahn genäht hab. Nebenbei noch das Schnittmuster verschlimmbessert und als PDF im Blog hochgeladen Blabla.

Dann ging es los. Aus Fimo ein paar Augen modelliert, mit allem Möglichen glatt gefeilt, poliert, geschliffen. Dann diese in Silikon abgeformt. Anschließend das doch sehr irritierend stinkende Harz angemischt und Selbiges in die Silikonform gegossen. Je ein Knopfauge mit eingegossen, damit ich die Augen auch am Kopf befestigen kann.

Nach dem Aushärten wieder endlos glatt geschliffen, poliert usw. Dann bemalt. Dann lackiert. Ergebnis: nicht zufriedenstellend.

Unzählige Augen und verschiedene Techniken später habe ich fertig. Ich muss sagen, so ganz optimal finde ich sie immer noch nicht, aber ich habe jetzt keine Lust mehr. Ich habe für die Augen länger gebraucht als für den ganzen verd*#*]}%{ en Drachen.

Meine Empfehlung lautet daher:

Nicht nachmachen.

Zu zeitaufwändig , zu teuer, zu nervig und was weiß ich.

Sollten sich unter meinen Lesern welche befinden, die sich zutrauen, solche Augen zu erschaffen, wie oben auf dem ersten Bild, der darf sich gerne bei mir melden, ich kaufe sie.



Wie man unschwer erkennen kann, ist der Drache auch noch nicht ganz fertig. Es fehlt noch die Prothese. Ich kann mich nicht entscheiden, ob rot oder braun. Und überhaupt.


 

Donnerstag, 12. Dezember 2013

12 von 12 Dezember

Wie konnte das passieren? Schon wieder ein Jahr um. Ich weiß noch, bei der letzten 12 von 12 Dezember Edition lag Schnee! :o)

Und heute? Fühlt es sich wie Frühling an.

Auf jeden Fall hat es mir viel Spaß gemacht, an jedem 12. Fotos zu machen, auch wenn manche Tage eher unspektakulär waren. Heute war auch ein ganz normaler Wochentag im Dezember, aber abwechslungsreich, seht selbst:

Jeder Tag beginnt bei mir so:



Anschließend die Kinder auf den Weg geschickt und mich selbst gleich auch.



Ja, wir mögen Blümchenschläppchen.

 


Ein bisschen gearbeitet

 

 


Festgestellt, daß die Wetterlage nicht so ganz zur Jahreszeit passen will.

 


Mich über diese lustige Postkarte amüsiert. Ich glaub, ich brauche diese Tasche.



Mich über dieses gewebte Bild gefreut.



Flottes Mittagessen



Ein Kind zum Sport gebracht



Mit dem kleinen Kind zur Weihnachtsfeier in die Schule gelaufen


Musikalischer Klassenlehrer...



Jetzt lassen wir gemütlich den Tag ausklingen und später schaue ich mir an, was andere heute so gemacht haben...

 

RUMS

Bevor ich euch meine 12 von 12 Dezember Edition zeige, mache ich noch eben schnell bei Rums mit.

Oh-oh, ihr merkt es schon: meine Rumsinitis ist wirklich nicht heilbar. Dabei habe ich wirklich versucht, mich zurück zu halten. Aaaber ähem, so ein Sternepulli passt ja gerade so schön in die Adventszeit und überhaupt ...blubber bla...Damit muss Schluß sein! Ich habe nämlich wirklich keinen Platz im Kleiderschrank. Und der Mann auch nicht mehr *hüstel*.

Und dann komme ich auch noch mit der x-ten Martha um die Ecke, also echt mal, was soll das denn jetzt???

Aber Schuld daran ist nur dieser schöne Sweatstoff, der schrie mich an, daß er unbedingt gekauft werden wollte und in eine Martha mit XXL Kapuze verwandelt werden wollte. Ich habe auf die Unterbrustteilungen und Taschen mal ganz verzichtet, mir wäre das bei dem Stöffchen dann doch zu unruhig geworden.

Nun muss ich aber weiter Fotos machen, schließlich ist heute doch der 12.! :O

Wer sonst noch gerumst hat heute, sehen wir einen Klick weiter...

 

Samstag, 7. Dezember 2013

Basteln mit Kindern: Weihnachtsbaumschmuck

Ich hoffe, ich kann euch heute mal etwas Neues in der weltweiten Blogwelt zeigen, nämlich selbstgemachte Christbaumhängerchen/ Geschenkanhänger whatever aus Fimo.

Ihr braucht selbsttrocknendes Fimo ( ja, das gibt es und ist auch gar nicht mal teuer), Plätzchenausstecher ( hier: Lebkuchenmännchen), Wasserfarbe und Deckweiß, Acryl-Klarlack.

Das Tolle daran ist, daß die Kinder das je nach Geschick schon alleine können. Nur bei dem Acryllack wäre ich vorsichtig.

Los geht's: Fimo kneten, ausrollen und wie Teig ausstechen. Ein Loch zum Aufhängen reinstechen. Ich habe ein etwas dünneres Eßstäbchen genommen. Einen Tag lang bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Bitte nicht direkt in die Sonne legen, falls sie denn scheint. ;)

Dann nach Lust und Laune mit Wasserfarben bemalen. Immer erst eine Schicht trocknen lassen, bevor man die nächste Farbe nimmt. Am Schluß noch eine Schicht Klarlack darüber-fertig!

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

 

Sonntag, 1. Dezember 2013

Drachennähen Update

Einige werden es schon gesehen haben: oben im Menu gibt es jetzt einen neuen Reiter Ohnezahn Schnittmuster und Anleitung.

Dort findet ihr ab jetzt alles zum Thema Drachennähen leicht gemacht.

Ich habe das Schnittmuster, welches ich bei Deviant Art gefunden habe, in einigen Teilen verändert bzw. vereinfacht, damit Drachennähen noch leichter wird.

Es scheint ja doch etliche Kinder zu geben, die auf einen Nachtschatten zu Weihnachten hoffen. Und die wollen wir doch nicht enttäuschen, oder? ;)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen!

 

Freitag, 29. November 2013

Tutorial Bündchen an abgerundetes Rückenteil

Wie gestern angedrohtkündigt, zeig ich euch heute mal, wie ich das mit dem Bündchen an ein abgerundetes, verlängertes Rückenteil gemacht habe.

Ich bitte die teilweise schlechte Bildqualität zu entschuldigen, ich hatte unten im Nähkämmerchen nur das Handy zur Hand und habe einfach mitfotografiert.

Los geht's:


 

Donnerstag, 28. November 2013

Glitzerpopitzer

Ja, ich habe noch einen Lady Comet genäht. Dieses Mal ganz ohne Kapuze oder Megakragen und ohne Taschen. Schlicht, aber natürlich nicht ohne Glitzerpopitzer. Die Sterne aus Glitzerfolie ausgeschnitten und aufgebügelt. Die Folie gibt ( gab?) es bei Laura und Ben.

Als kleines Gimmick habe ich das Bündchen unten nicht gerade, sondern abgerundet genäht. Wie das geht, zeige ich euch morgen.

Ähem, nein, die Bilder sind nicht von heute. Aktuell liegt hier nämlich eine feine, weiße Schicht winterweiß... Ich hatte nur vergessen, diesen Pulli mal im Blog zu zeigen...

So, nun schaue ich mal, was bei anderen heute rund ums Weib passiert.

 

Donnerstag, 21. November 2013

Lady Comet zum RUMS

Trotz selbstauferlegtem Rums-Verbot zeige ich euch schnell meinen ersten Lady Comet. Genäht aus dem wunderbar maritimen Sanetta-Jersey und gegen die Kälte innen mit rotem Jersey gefüttert.

 
 


Lady Comet gibt es ab Montag, den 25.11. bei Mialuna.

Und nun ab zu RUMS damit!

 

Sonntag, 17. November 2013

Gefütterte Hose Fin

Man kann den jüngeren Geschwistern ja quasi jedes Kleidungsstück vererben. Jedes? Nee, nicht ganz: Hosen überleben bei uns nur ein Kind. Nach unzähligen Einsätzen beim Pölen im Garten oder auf Knien rutschend im Haus haben sie dann aufgewetzte Knie. Manchmal flicke ich sie noch einmal, aber dann sind sie reif für die Tonne. Seltsamerweise haben die selbstgenähten Hosen aber bisher immer überlebt. Deshalb freute es mich umso mehr, daß Neele ihr neues Ebook Fin auch für größere Kinder erweitert hat und ich diese Größe probenähen durfte.

Ich bin total begeistert, denn Fin kann ich gefüttert, ungefüttert, mit Taschen außen oder innen, mit oder ohne Klappentasche, unten zum raffen, mit Gummiband oder Kordel und und und nähen. Die nächsten Stoffe sind bestellt, damit das Kind noch mehr bequeme Outdoorhosen bekommt.




Ja, auf Paspeln konnte ich natürlich auch nicht verzichten...hihi.

Den ersten Outdooreinsatz hat Fin bereits hinter sich. :)

Das Ebook bekommt ihr ab sofort bei Spunkynelda !
Herbstliche Grüße,
Bine

 Diesen Beitrag findet ihr auch bei Made4Boys.

Dienstag, 12. November 2013

12 von 12 November

November. Da stellt sich bei mir pünktlich die lichtmangelbedingte Depression ein. Geht euch das auch so? Und vielleicht möchte mir auch mal jemand erklären, warum wir es morgens um 6 schon hell haben wollen und dafür um 17 Uhr schon stockfinster? Ihr merkt schon, ich bin ein Freund der mez. -Meckermodus aus-

Na ja, auch der November hat das Recht, einen Zwölften zu haben und deshalb habe ich wie jeden Monat fleißig den Tag in Bildern festgehalten. Bereit?

Der Tag beginnt verheißungsvoll

Nachdem die Jugend das Haus verlassen hat, erstmal in Ruhe ein Tässchen Kaffee aus der Lieblingstasse schlürfen

Bevor es dann wieder heißt: Arbeit, Arbeit, Arbeit...

Dann zum Supermarkt geeiert, um schnell die fehlenden Artikel für den täglichen Bedarf zu erwerben.

Danach leichte Hektik beim Mittagessen vorbereiten, weil zu spät dran.

Anschließend fröhliches Hausaufgaben-Hieroglyphen-Raten. Na, wer weiß es?

Dann beim Zahnarzt zum Zähne zählen gewesen. Leider ohne Kamera bzw. Smartphone. Daher gibt's hier ein Ersatzfoto ( die Zahnarztpraxis und den Zahnarzt bitte dazudenken)

 

Zuhause dann über Post gefreut.

Schwimmtasche gepackt. Auffrischungskurs schadet nicht.

Während Papa den Jüngsten zum Schwimmen kutschiert, nutze ich die Gelegenheit, um fürs Nähtreffen morgen zu packen.

 

Erneute Nahrungsaufnahme

 

Wenn die Kids im Bett sind, werde ich mich noch ein bisschen hiermit berieseln.

 

Danke für's Reinschauen. Mehr 12er wie gewohnt bei Frau Kännchen.