Samstag, 27. Dezember 2014

Mister Comet zu Weihnachten

Weihnachten war schön!

Zwar kam der gewünschte Schnee erst am zweiten Weihnachtstag, aber ansonsten haben wir es uns sehr gemütlich gemacht im Kreise der Familie, lecker kalorienreich gegessen und uns gegenseitig beschenkt.

Für meine großen Männer gab es genähte Hoodies, beide Mister Comet von Mialuna. Einer mit Kapuze, der andere mit Stehkragen.

Dem Kleinsten habe ich ein Raglanshirt nach Klimperklein genäht und wunschgemäß mit Plottermotiven aus der Music Serie von Frl. Päng beplottet.

Der Mittlere hat extraspeziell einen bereits im letzten Jahr entstandenen Comet angezogen, und los ging die witzige Fotosession im Garten.


Stoffe: superkuscheliger Sweat von Swafing, gekauft in der Stoffschmiede in unserem Ort, Schnitte: Mister Comet und Comet von Mialuna und Raglanshirt von Klimperklein. Plotterdatei von Frl. Päng via DaWanda.

 

Ich bedanke mich herzlich für all eure lieben Kommentare, Herzchen und Likes bei Facebook oder Instagram,

ich freue mich jedesmal riesig!

Ich wünsche euch einen schönen Jahresausklang und ein gutes neues Jahr.

Fühlt euch umarmt,

Eure

Bine

Freitag, 12. Dezember 2014

12 von 12 Dezember

Noch 12 Tage bis Heiligabend!

Zeit für die letzten 12 am 12. des Jahres.


Ein stürmischer, verregneter Freitag im Dezember. Da will sich noch nicht so richtig die Weihnachtsstimmung einstellen.

Die Kinder freuen sich trotzdem, wie jeden Morgen seit Anfang des Monats, auf ihre Adventskalender. Da war ich aber zu langsam, das 12. Tütchen war bereits geplündert. ;)


 

Kind 1 wurde vom Papa mit zur Schule genommen und ich fuhr später Kind 2, das heute einen Ausflug mit der Klasse in die Theaterwerkstatt Castrop-Rauxel unternehmen durfte.

 

 

Schnell noch bei Wirliebenlebensmittel etwas Reiseproviant eingekauft.

 

 

Nachdem ich nur das allernötigste im Haushalt erledigt hatte, den Pulli für den Jüngsten fertig genäht.

 

Ja, wenn die Cover mal nicht rumzickt, macht es gleich viel mehr Spaß.

 



Beim Blick auf die Uhr festgestellt, daß ich schon Kind Nr. 1 von der Schule holen musste.

 

 

Schnell einen flotten Nudlauflauf gezaubert.

 

 

Kurz danach war auch Kind Nr. 2 vom Ausflug wieder zurück.

Dann kam eine liebe Freundin, um erste Gitarrenübungen mit dem Jüngsten abzuhalten. Er redet seit Monaten von nichts anderem mehr und sie hat zum Glück noch etwas Platz in ihrem Terminkalender.

 

Kennt ihr diese süße Weihnachtsgeschichte von James Krüss? Wir haben sie als Thema beim Heiligabend Minigottesdienst und mussten dafür noch bisschen Texte proben.

 

 

Danach wurde es wieder hektisch, denn der Große hatte Chorprobe und der Kleine Fußballtraining. Also wieder rein ins Auto und Taxi gespielt.

Als alle wieder zurück waren, gab es Abendbrot, liebevoll geschmiert vom Liebsten.

 

 

Dann habe ich mich erneut ins Nähzimmer verkrümelt, denn ich brauchte dringend ein Wärmekissen für den Schulter-und Nackenbereich. Bin so doll verspannt in letzter Zeit...

 

 

Jetzt sitze ich in Joggingbuchse auf der Couch und genieße die wohlige Wärme auf meinen Schultern.

 

Was andere heute so gemacht haben, findet ihr wie immer bei Frau Kännchen .

Einen schönen 3. Advent wünsche ich euch!

 

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Mal was klitzekleines

Manchmal bedauere ich es schon, daß ich erst mit dem Nähen angefangen habe, als meine Jungs schon im Kindergarten waren. Dabei kann man aus ganz klitzekleinen Stoffresten zauberhafte Babysachen zaubern.

Umso mehr freut es mich, wenn im Freundeskreis Nachwuchs angekündigt ist.

Genäht habe ich diese zwei Kombis bereits vor Wochen, aber zeigen wollte ich es erst, wenn das Baby da ist. Gestern dann kam die Nachricht. Mutter und Töchterchen wohlauf!

Und das bekommt die Kleine von mir:


Schnitte: Regenbogenbody von Schnabelina und Pumphose aus einer alten Ottobre. Gr. 62. Stoffe: Reste.

Plotterdateien Wolke und Schirm aus dem Silhouette online Store.

 

Freitag, 5. Dezember 2014

Phillina für echte Kerle

Phillina klingt schon sehr nach Mädchenhose, ne? Dabei kann man die locker auch ohne Latz für echte Kerle nähen.

Hier habe ich einen alten Jeansmantel geupcycelt. Oben den Bundstreifen mit einem breiten Gummi versehen, so mögen es meine Jungs am Liebsten.

Und weil wir so einen Spaß beim Fotografieren hatten, gibt es heute auch mal ein paar Bilder mehr.

 


Schnitt: Phillina von Kibadoo/ Frau Liebstes in Gr. 134, Stoffe aus Altkleidung.

 

 

 

Nochmal Phillina in Gr.146, Jeansstoff mit 3%Elasthan aus dem ansässigen Stoffgeschäft. Könnte von Swafing sein...

Die wandern jetzt zu Made4Boys

 

Donnerstag, 20. November 2014

Rums mit Lady Bella

Spontan heute entschlossen, beim Rums mitzumachen. Hatte ich doch schon ganz professionell *hust* Selbstportraits vorm Flurspiegel in entsprechender Location gemacht.

Hier habe ich es mir nicht leicht gemacht beim Nähen, denn: die Jacke sollte zwar ungefüttert sein, weil dicker Stoff, aber deshalb mit Belegen innen. Was ein Krampf. Ich habe mehr getrennt als genäht, von daher erspare ich euch Innenaufnahmen dieses ansonsten neckischen Jäckchens.

Ich warte schon kribbelig auf Paulines Sweatjacken-Ebook, wo sie dann hoffentlich erklärt, wie man das einfach und formvollendet näht, ohne dabei in die Nähtischkante zu beißen....

Genug geschwafelt, hier also kommt sie, meine Lady Bella mit hochgeschlossener Kapuze.

 

Man beachte, daß ich auf dem unteren Bild meine Hausschlappen an habe, gröhl!

Damit traue ich mich jetzt trotzdem zu Rums...

 

Mittwoch, 19. November 2014

Ohnezahn Kaufanfragen

Liebe Drachenzähmen-Fans!




Aus gegebenem Anlaß schreibe ich es hier nochmal:

Ich verkaufe keine Ohnezahn-

Plüschtiere.

Es gibt Merchandise-Drachen lizensiert von Dreamworks Animation Pictures,

daher liegt das Urheberrecht nicht in meinen Händen. Ich habe außerdem überhaupt keine Zeit, jeden Tag Drachen zu nähen.

Und leider platzen meine Nachrichteneingänge derzeit vor lauter Ohnezahn-Kaufanfragen...


Ich danke für Euer Verständnis,

viele Grüße,

Bine

 

Mittwoch, 12. November 2014

12 von 12 November

Zack. Wieder ein Monat um. Zeit für 12 von 12.


Guten Morgähn.



Erstmal geduscht und dann Besuch gehabt. Dann einkaufen.
 

Unter anderem Dinge für die Adventskalender. Weihnachten kommt ja immer so plötzlich...



Tierarztbesuch ohne Tier ( der hält das nervlich nicht aus, der Kater und eine Wurmkur kann ich auch so abholen).


 

Jede Menge pädagogisch unwertvolles Zeug für eben erwähnten Adventskalender besorgt.


 

Den ersten von dreien immerhin noch fertig bekommen. Die Tüten mitsamt Aufklebern und Bändchen gibt es derzeit beim Penny.


 

Vorbereitetes Mittagessen erwärmt.



Dann das Kleinvolk gefüttert und Hausaufgaben betreut.


 

Jemanden ein Paket gepackt,



und es mit Lothar zur Post gebracht.



 

Danach war ich noch im Buchladen. Der Liebste braucht neues Lesefutter. Anschließend war ich noch im Stofflädchen, aber hatte blöderweise nichts zum knipsen dabei.



 

Dann das Übliche...



Kleinen Snack eingenommen.




Nach dem Abendessen und abendlichen Vorlesen werde ich mir bei Frau Kännchen ansehen, was andere heute so gemacht haben.

Danke fürs Reinschauen!

 

Montag, 3. November 2014

Wieder ein Herzbube

Ich habe euch noch gar nicht gezeigt, was ich beim Lillestoff Festival genäht habe. Diesen Herzbuben zum Beispiel. Bebügelt habe ich ihn mit einem süßen Bügelbild vom Stoffmarkt von Van Ikke. Ich mag die wirklich sehr, so schön retro.



Fürs andere Kind gab es auch noch einen Herzbuben, den zeige ich euch demnächst. Das werde ich gleich mal bei Made4Boys verlinken.

 

Freitag, 24. Oktober 2014

Silhouette Portrait Tasche Anleitung

Neulich habe ich mir eine Tasche/ Staubhülle für meinen Plotter genäht und bei Facebook und Instagram gefragt, ob Interesse an einer Anleitung besteht. und den Kommentaren nach entnehme ich, daß ihr Interesse daran habt. ;)

Zuerst druckt ihr euch das Schnitteil für die Seiten der Tasche aus. Gefunden habe ich die hier .

Also, los geht's:

1. Ihr braucht:

Oberstoff 60 cm ( hier: Stepper Moskau von Swafing)

Futterstoff 60 cm ( feste Baumwolle)

Volumenvlies 60 cm ( ziemlich dickes)

Gurtband 53 cm lang, 4 cm breit

Endlos-Reißverschluss 53 cm mit zwei Zippern

Stylefix


2. Schneidet aus dem Ober-und Futterstoff sowie dem Volumenvlies ein 53x49 cm großes Stück zu. Ebenso die beiden Seitenteile, jeweils spiegelverkehrt.


3. jetzt bügelt ihr auf die linke Seite des Futterstoffs das Volumenvlies.

4. Legt die großen Stücke hochkant vor euch hin und schneidet bei beiden ( Ober-Futterstoff ) ab der Unterkante 19 cm ab. Dieser Schnitt ist später die Bodennaht.


5. Die einzelnen Teile mit der Overlockmaschine oder dem Zickzackstick versäubern.

6. Auf die Längsseite des kürzeren Stücks vom Oberstoff klebt ihr das Stylefix

und anschließend den Reißverschluss bündig mit der Außenkante, die Oberseite zum Stoff zeigend. Achtung: am Anfrang und am Ende lässt bitte 2 cm frei! Ich habe das nämlich vergessen und musste die Enden wieder ein Stück auftrennen. Da war das Foto aber schon gemacht...

Dann mit dem Reißverschlussfüßchen annähen.

 

9. Jetzt nehmt ihr das kürzere Futterstoffteil und klebt ( oder steckt) es bündig rechts auf rechts auf die Kante vom Reißverschluss. Hier auch wieder am Anfang und Ende 2 cm nicht mitnähen!


10. Beide Lagen Stoff zurückklappen.

11. Nun die andere Seite vom Reißverschluss genauso arbeiten.


Erst den Oberstoff kleben, nähen. Dann umdrehen und den Futterstoff rechts auf rechts annähen.

13. Und so von unten


14. Hier sieht man nochmal die offenen Enden.

15. Wenn ihr zwei Zipper auf dem Reißverschluss habt, zieht erst beide in die Mitte, dann einen ganz raus, sodass der Reißverschluss geschlossen ist. Jetzt die Teile oben und unten vom Reißverschluss zurückbügeln, darauf achten, daß die Stofflagen links auf links schön bündig liegen und den Reißverschluss von der Oberstoffseite knappkantig absteppen.

16. Wenn ihr damit fertig seid, könnt ihr die überstehenden Ränder vom Reißverschluss abschneiden.

17. Nun messt ihr vom Reißverschluss auf dem längeren Stoffteil aus 10 cm ab. Dort das Gurtband an den Seiten fixieren und mit ZickZackstich nur am Oberstoff festnähen. Die Enden des Gurtbandes vorher mit einem Feuerzeug anschmelzen, damit es sich nicht aufribbelt.


18. Die Bodennaht des Oberstoffes zunähen. Dann die Seitenteile mittig an der geraden Kante falten und mit einer Markierung versehen.

19. Das Seitenteil steckt ihr jetzt rechts auf rechts in die Öffnung. Beginnt bei der Bodennaht mit der Markierung und achtet darauf, das die Rundung des Seitenteils nach vorne, also der kürzeren Seite zeigt.

Die zwei überstehenden Ecken schneiden wir später noch ab. ;)

20. Arbeit mal wenden und schauen, ob alles ordentlich ist.

21. Korrekt: dann zurückwenden und die kleinen Ecken abschneiden.

22. Das andere Seitenteil genauso annähen, aber vorher unbedingt den Reißverschluss öffnen. Dann beim Futter die Bodennaht schließen, aber eine Wendeöffnung in der Mitte offen lassen.


23. Dann auch hier sie Seitenteile einnähen. Bei den Reißverschlussenden steckt ihr am Besten zwei Nadeln so, wie auf dem Bild, damit nachher kein Loch im Futter ist. Das ist beim Nähen etwas friemelig, aber wenn man schön langsam näht, klappt das auch.

24. So sieht das Teil jetzt aus.

25. Die Tasche durch die Wendeöffnung wenden, die Innentasche in die Außentasche stecken, Wendeöffnung von Hand schließen und sich freuen.

Fertig!

Bitte beachtet: das ist eine Gratis Anleitung. Ich habe sie nicht Probenähen lassen und übernehme daher keine Haftung, falls sich ein Fehler eingeschlichen hat.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nacharbeiten und freue mich über Feedback!